Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie die Seite weiternutzen, stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

«La Résidence»

Schaffhausen

Das Alterswohnheim wurde um zwei Geschosse aufgestockt und im Erdgeschoss erweitert. Nebst den 25 neuen und unterschiedlich grossen Alterswohnungen im fünften Obergeschoss befindet sich im Geschoss darüber neu auch ein grosszügiger Aufenthaltsraum mit Dachterrasse.

Ebenfalls im sechsten Stock sind die Räumlichkeiten für Physiotherapie, Hand- und Fusspflege sowie ein Fitness-Studio zu finden. Das Erdgeschoss wurde mit dem neuen Spitex-Stützpunkt erweitert und das Bistro vergrössert. Für die Aufstockung wurde ein statisches Konzept erarbeitet, welches möglichst wenig zusätzliches Gewicht auf das bestehende Gebäude bringt und mit welchem die beschränkt zur Verfügung stehende Konstruktionshöhe für eine möglichst gute Raumhöhe optimal genutzt wird. Ein filigranes Stützen-Trägersystem in Stahlbauweise stellte sich als optimale Lösung heraus. Die Decken- und Dachelemente in vorgefertigter Holzbauweise wurden in die Ebene der Stahlunterzüge eingesetzt. Eine grosse Herausforderung war die Lösungsfindung hinsichtlich Brandschutz. Mit einem objektbezogenen, massgeschneiderten Brandschutzkonzept konnte für alle Gewerke eine optimale Lösung gefunden werden.

«La Résidence»
Beitrag der B3

Holzbauingenieur
Brandschutzingenieur

Bauherrschaft
La Résidence Alterswohnheim AG, Schaffhausen

Architektur
Erich Schmid Architekt HTL, Schaffhausen

Unternehmungen

Holzbau: Strabag Holzbau AG, Lindau

Ausführung
2014

«La Résidence»
«La Résidence»
«La Résidence»