Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie die Seite weiternutzen, stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

Erweiterung Hotel Säntispark

Abtwil

Als Ergänzung zum bestehenden, fünfgeschossigen Hoteltrakt in Massivbauweise wurde über dem massiven Unter- und Erdgeschoss ein ebenfalls fünfgeschossiger Neubautrakt in Holzelementbauweise erstellt. Das Brandschutzkonzept für den Bestandes- und Neubau ist auf Grund der Geschosshöhe objektbezogen.

Die Erweiterung des bestehenden Hoteltraktes erfolgte durch verschiedene Volumina. Die unterschiedlichen Nutzungen werden in einem Konglomerat von einfachen Körpern, die zwei Höfe einschliessen, disponiert. Damit können sämtliche Funktionen wie neue Restauration, grosser Seminarbereich, medizinisches Zentrum und die neuen Hotelzimmer optimal organisiert werden. Die Einstellhalle im Untergeschoss wird den Bedürfnissen angepasst und erheblich vergrössert. Nach den Schweizerischen Brandschutzvorschriften 2003 ist ein Beherbergungsbetrieb [b] dieser Geschossigkeit im Standardkonzept nicht in Holzbauweise realisierbar, weshalb eine Ausnahmebewilligung mit einem objektbezogenen Brandschutzkonzept zu erwirken war. Durch den Einsatz von technischen Kompensationsmassnahmen wie Sprinklervollschutz im gesamten Trakt, konnte die Gleichwertigkeit der Schutzzielerreichung anhand von Risikoberechnungen belegt werden.

Erweiterung Hotel Säntispark
Beitrag der B3

Brandschutzingenieur

Bauherrschaft
Migros Genossenschaft Ostschweiz, Gossau SG

Architektur
Carlos Martinez Architekten AG, Berneck

Ausführung
2012 - 2014

Fotos
Peter Ruggle, Hannes Thalmann

Erweiterung Hotel Säntispark
Erweiterung Hotel Säntispark
Erweiterung Hotel Säntispark