Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie die Seite weiternutzen, stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

Kantonsspital St. Gallen Haus 02

St. Gallen

Das Haus 02 wurde mit zwei Volumina, die pro Geschoss je zwei neue Bettenzimmer enthalten, erweitert.

Das Haus 02 wurde im Jahr 1951 als Infektionshaus in Ergänzung zur Medizinischen Klinik in Betrieb genommen. Auf Grund der Mängel, insbesondere auf den Bettengeschossen, in Bezug auf Form, Grösse und Ausstattung wurde das Haus 02 teilsaniert und erweitert.

Das Konzept der neu gebauten Erweiterung nimmt die Symmetrie des Hauses auf und verlängert sie auf einfache Weise. Zwei Volumina, die pro Geschoss je zwei neue Zweierzimmer enthalten, werden auf Stützen westlich und östlich an das bestehende Gebäude angebaut. Die bestehenden Zweierzimmer ohne Nasszellen im Altbau sind nach dem Umbau als Einzelzimmer mit Nasszelle nutzbar. Zusätzlich wurden alle Zimmer im 4. Obergeschoss als Unterdruckzimmer realisiert. Nach einer Bauzeit von rund 38 Monaten unter laufendem Betrieb konnte das Projekt per Ende März 2020 abgeschlossen und die letzte Station den zukünftigen Nutzern übergeben werden.



Kantonsspital St. Gallen Haus 02
Beitrag der B3

Brandschutzingenieur (QSS 3)

Bauherrschaft
Spitalanlagengesellschaft des Kantonsspitals St. Gallen

Architektur
Armin Benz Martin Engeler Architekten BSA SIA, St. Gallen

Ausführung
2013 - 2019

Kantonsspital St. Gallen Haus 02
Kantonsspital St. Gallen Haus 02
Kantonsspital St. Gallen Haus 02