Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie die Seite weiternutzen, stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

Neubau Olma Halle 1
St. Gallen

Die bisherige Infrastruktur auf dem Messeareal der traditionsreichen Messe- und Eventstadt St. Gallen ist den aktuellen und zukünftigen Entwicklungen nur noch bedingt gewachsen. Mit dem konsequent auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Bau der neuen Halle 1 wird das Areal in beeindruckender Weise erweitert und aufgewertet.

Der städtebauliche Kontext wie auch das Volumen der neuen Halle 1 am Ende der Hauptachse des Olma-Geländes sind durch das Entwicklungskonzept der Olma Neuland bereits gesetzt. Mit der Überdeckung des Ostportals des Rosenbergtunnels auf der Stadtautobahn A1 wird neues Land gewonnen und Raum für eine Messe- und Eventhalle der Spitzenklasse geschaffen.

Die riesige, stützenfreie Halle bietet Platz für bis zu 12’000 Personen und macht dank offener und flexibler Architektur grossartige Events möglich - von Kongressen und Messen über Sportveranstaltungen bis zu Konzerten und weiteren kulturellen Veranstaltungen.

Beitrag der B3

Holzbauingenieur
Brandschutzingenieur (QSS 3)

Bauherrschaft
Genossenschaft Olma Messen St. Gallen

Architektur
ilg santer architekten, Zürich

Ausführung
2020 - 2025