Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie die Seite weiternutzen, stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

Neubau Olma Halle 1

St. Gallen

Die bisherige Infrastruktur auf dem Messeareal der traditionsreichen Messe- und Eventstadt St. Gallen ist den aktuellen und zukünftigen Entwicklungen nur noch bedingt gewachsen. Mit dem konsequent auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Bau der neuen Halle 1 wird das Areal in beeindruckender Weise erweitert und aufgewertet.

Der städtebauliche Kontext wie auch das Volumen der neuen Halle 1 am Ende der Hauptachse des Olma-Geländes sind durch das Entwicklungskonzept der Olma Neuland bereits gesetzt. Mit der Überdeckung des Ostportals des Rosenbergtunnels auf der Stadtautobahn A1 wird neues Land gewonnen und Raum für eine Messe- und Eventhalle der Spitzenklasse geschaffen.

Die riesige, stützenfreie Halle bietet Platz für bis zu 12’000 Personen und macht dank offener und flexibler Architektur grossartige Events möglich - von Kongressen und Messen über Sportveranstaltungen bis zu Konzerten und weiteren kulturellen Veranstaltungen.

Neubau Olma Halle 1
Beitrag der B3

Holzbauingenieur
Brandschutzingenieur (QSS 3)

Bauherrschaft
Genossenschaft Olma Messen St. Gallen

Architektur
ilg santer architekten, Zürich

Ausführung
2020 - 2025

Neubau Olma Halle 1
Neubau Olma Halle 1
Neubau Olma Halle 1