Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie die Seite weiternutzen, stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

Neubau Werkhof Hummelweg
Uzwil

Auf dem ehemaligen Gaswerkareal am Hummelweg entsteht ein neuer Werkhof

Auf diesem Areal wurde Ende der Achtzigerjahre bereits der neue Werkhof für die Technischen Betriebe Uzwil (TBU) realisiert. Die übrige Fläche wurde für einen Werkhof des Bauamtes reserviert. So stehen dort heute bereits ein Salzsilo, eine Einstellhalle und ein Unterstand für das Strassenwischgut des Bauamtes.

Der Holzbau ist auf ein 4.2 Meter breites Raster aufgebaut. Die Hauptspannweite beträgt zwölf Meter zuzüglich einem breiten Vordach von sechs Metern und einer Lagerhalle im Süden, die ebenfalls sechs Meter breit ist. Die Holzkonstruktion steht auf einem Betonsockel und ist somit dauerhaft von Feuchtigkeit geschützt. Hofseitig werden die Stutzen von Spritzwasser, Salz und mechanischer Beschädigung durch Metallverkleidungen geschützt. Die Dachneigung ist so gewählt, um mit 1300 m2 flächenbündiger Paneele eine gute Stromleistung über das ganze Jahr (ca. 275'000 kWh) zu erzielen.

An den nördlichen und südlichen Grenzen werden über die ganze Länge ca. vier Meter breite Kiesrigolen angelegt und mit einer bepflanzten Grünfläche bedeckt.

  • Hauptverkehrswege aus Sickerasphalt
  • Parkplätz mit Rasensteinen
  • durchlässige Freiflächen
Plan von verschiedenen Gebäuden und einigen Bäumen
Beitrag der B3

Baumanagement
Holzbau
Brandschutzplanung

Bauherrschaft
Gemeinde Uzwil

Architektur
B3 Brühwiler AG

Weiteres Planungsteam

Andrew Strickland Architekten
Allmeindstrasse 17
8840 Einsideln

Ausführung
2024-2025