Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie die Seite weiternutzen, stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

Quartier Neugrüen

Mellingen

Die imposante Quartier-Überbauung setzt im Holzbau neue Massstäbe. Es handelt sich nicht nur um das bisher grösste realisierte Holzbauprojekt in der Schweiz, sondern auch um eines der nachhaltigsten Projekte. Eingehalten werden etwa mit Minergie-P-Eco und Minergie-A-Eco die höchsten Minergie-Standards.

Die 23 grossen und stattlichen Bauten mit den Nutzungen Gewerbe, Sport, Freizeit und Wohnen bieten Platz für eine Quartiergemeinschaft für rund 400 bis 500 Personen. Die Konstruktion aller Gebäude baut auf einem Sockel respektive Untergeschoss in Massivbauweise auf, worüber Holzbauten die Nutzräume fassen. Dazu sind die Geschossdecken im Holzbeton-Verbund mit Brettstapelelementen ausgeführt, die Wandelemente in Holzrahmenbauweise, das Dach als Kastenelemente. Der architektonische Ausdruck wird durch Anordnung und Struktur der grossen Siedlung und auch von der Aussenhaut der Bauten charakterisiert. Neben dem architektonischen Zusammenspiel bewirken diese Elemente den baulich-konstruktiven Holzschutz und zeigen eine material- und verarbeitungstechnische Möglichkeit eines neuartigen Fassadenbildes in Holz.

Quartier Neugrüen
Beitrag der B3

Holzbauingenieur
Holzbauplanung/Werkplanung
Brandschutzingenieur

Bauherrschaft
Credit Suisse Anlagestiftung Real Estate Switzerland, Zürich

Architektur
Dietrich Schwarz Architekten AG, Zürich

Weiteres Planungsteam

Generalplanung: GlassX AG, Zürich
Bauleitung: Implenia Schweiz AG Holzbau, Zürich

Unternehmungen

Holzbau: Implenia Schweiz AG Holzbau, Zürich

Ausführung
2012 - 2014

Fotos
Jürg Zimmermann

Quartier Neugrüen
Quartier Neugrüen
Quartier Neugrüen