Revierstützpunkt in Schlossscheune Wülflingen
Winterthur

Das Ensemble des Schlosses Wülflingen beherbergt neu dank einem Haus-in-Haus Konzept in Holzbauweise einen Revierstützpunkt. 

Das Ensemble Schloss Wülflingen ist ein Denkmalschutzobjekt von kantonaler Bedeutung. In die bestehende Scheune wurde ein Revierstützpunkt des städtische Strasseninspektorats eingebaut. Das Projekt für den Einbau eines neuen Revierstützpunktes bedingt einen massvollen Umgang mit der Bausubstanz unter Berücksichtigung der denkmalpflegerischen Aspekte. Die bestehende Decke über dem Erdgeschoss wurde bezüglich der Anforderungen an den Brandschutz, die Wärmedämmung und Statik ertüchtigt. Auf diese Decke wurden die beheizten Räume für die Mitarbeitenden untergebracht.
Das Raumprogramm umfasst Aufenthaltsraum mit Küche. Büro, Garderobe, WC und Duschen. Der Einbau im Obergeschoss wurde freistehend in den sensiblen Bestand eingepasst und lässt sowohl den Bestand als auch den Einbau klar erkennen.

Beschreibung Bild (unterstützt Google Suche)
Beitrag der B3

Holzbauingenieur

Bauherrschaft
Stadt Winterthur

Architektur
KilgaPopp Architekten AG, Winterthur

Ausführung
2021 – 2022