Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie die Seite weiternutzen, stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

Sicherheitszentrum

Weinfelden

Die Parzelle für das neue Sicherheitszentrum ist ein spitz zulaufendes Dreieck am Ortseingang von Weinfelden. Mit der durchdachten Konzeption der Gebäudehülle und einer sehr effizienten Gebäudetechnik ist das Gebäude nach Minergie-Standard für energieeffiziente Bauten zertifiziert. Zudem wurde das Projekt mit dem «best architects 19» Award ausgezeichnet.

Aus Tragwerk und Grundriss entstand ein Gesamtsystem, das trotz seinem modulartigen Aufbau schlüssig auf die ungewöhnliche Geometrie der Parzelle reagiert. Die Fassadenseiten sind unterschiedlich gestaltet. Die Präzision der städtebaulichen Setzung wird in der Klarheit und Logik der inneren Organisation weitergeführt. Mit der konsequenten Schliessung der thermischen Hülle generiert der beheizte Gebäudekörper nur sehr wenige Verluste und weist dadurch einen sehr wirtschaftlichen Heizenergieeinsatz auf. Die Maximierung der solaren Gewinne durch die Fenster garantieren eine minimale Wärmebezugsmenge und damit tiefe Betriebskosten. Das grossflächige Dach ist mit einer teilweise sichtbaren Stahlkonstruktion als Primärtragwerk und einer flächigen Holzkonstruktion als Sekundärtragwerk ausgeführt.

Sicherheitszentrum
Beitrag der B3

Holzbauingenieur
Brandschutzingenieur

Bauherrschaft
Politische Gemeinde Weinfelden

Architektur
kit architects eth sia gmbh, Zürich

Unternehmungen

Holzbau: Bornhauser Holzbau AG, Weinfelden

Ausführung
2016 - 2017

Fotos
Ruedi Walti

Sicherheitszentrum
Sicherheitszentrum
Sicherheitszentrum