Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie die Seite weiternutzen, stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

Waldhotel Bürgenstock

Obbürgen

Neubau eines 5* Hotels mit 160 Terrassenzimmern und Suiten, exklusivem Hotel- und Spa-Angebot und medizinisch und gesundheitsfördernden Dienstleistungen

Holz und Stein aus dem Baufeld lassen die Fassade des weltweit grössten Gabionen-Gebäudes (Bausystem mit Steinkörben) perfekt mit der Landschaft verschmelzen. Mit zahlreichen Pflanzen begrünt bildet das Hotel mit dem umliegenden Wald eine natürliche Einheit. 

Die Südfassade besticht durch eine nicht alltägliche Bekleidung mit einer Pfosten-Riegel-Konstruktion in Holz, welche das Gebäude optimal in die Berglandschaft eingliedert. Die gesamte Konstruktion besteht aus Brettschichtholz in unbehandelter Lärche (ca. 150 m3).

Um eine lange Lebensdauer sicherzustellen, wurde zum einen auf sehr geringen Splintanteil geachtet, zum anderen  Anschlusslösungen entwickelt, welche den Anforderungen an einen optimalen konstruktiven Holzschutz gerecht werden.

Waldhotel Bürgenstock
Beitrag der B3

Holzbauingenieur (Fassade und Balkonkonstruktion)
Brandschutzingenieur (Holzfassade)

Bauherrschaft
Bürgenstock Hotels AG, Obbürgen

Architektur
Matteo Thun & Partners AG, Mailand

Unternehmungen

Holzbau: Holzbau Kayser AG, Stans-Oberdorf

Ausführung
2014 - 2017

Fotos
Bürgenstock Hotels AG

Waldhotel Bürgenstock
Waldhotel Bürgenstock