Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie die Seite weiternutzen, stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

Wasserbau Ausbau Aussenstelle ALC Thun

Burgdorf

Hochwasserschutzmassnahmen und Objektschutzmassnahmen

In das Areal der Armasuisse entwässern nebst der Emme noch drei weitere Seitenbäche (Heimiswillbach, Füllbach, Ziegelguet). Um das Areal vor Hochwasser zu schützen, wurden anhand von einer 2d-Modellierung geeignete Objektschutzmassnahmen entwickelt. 

  • Emme: EG = 690.0 km2 HQ100 = 650.0 m3/s 
  • Heimiswilbach: EG = 10.6 km2 HQ100 = 30.0 m3/s 
  • Füllbach: EG = 1.8 kmHQ100 = 10.0 m3/s
  • Ziegelguet: EG = 0.4 km2 HQ100 = 5.0 m3/s


    Die Intensitätskarte nach Massnahmen zeigt, dass durch Geländemodellierungen und eine Objektschutzmauer der Hochwasserschutz für das gesamte Areal erreicht werden kann.

      Wasserbau Ausbau Aussenstelle ALC Thun
      2d-Modellierung vor Massnahmen
      Beitrag der B3

      Gesamtprojektleitung
      Generalplanung
      Baumanagement, Bauleitung
      Hoch- und Tiefbauingenieur
      BIM Planung
      Brandschutzingenieur (QSS 3)
      Kanalisationsplanung
      Umgebung
      Hochwasserschutz

      Digitales Bauen

      BIM Phasen 31 bis 53
      BIM to field
      BIM für Facility Management

      Bauherrschaft
      Armasuisse Immobilien, Bern

      Architektur
      Trunz & Wirth AG, Uzwil

      Landschaftsarchitektur
      METTLER Landschaftsarchitektur, Gossau

      Weiteres Planungsteam

      HLKKS: Instaplan AG, Oberbüren
      Elektro/MSRL: Bühler + Scherler AG, St. Gallen

      Ausführung
      2022 - 2028

      Wasserbau Ausbau Aussenstelle ALC Thun
      Intensitätskarte vor Massnahmen
      Wasserbau Ausbau Aussenstelle ALC Thun
      Intensitätskarte nach Massnahmen